{D.I.Y.} Stempel

diy stempel ©mylittleday.deMaterial:
Softcut-Platte, Radiergummi oder Moosgummi
Linolschnitt-Werkzeug
Bleistift
Spielfigur, Korken oder (Rohholz-)Halbkugel
Alleskleber
Stempelkissen
Papier, Soff, Kordel,…
diy stempel ©mylittleday.deAnleitung:
Im ersten Schritt überträgst du dein Wunschmotiv auf die Platte, ich habe mich für einen Anker entschieden. Dazu nutzt du am Besten einen Bleistift.
Wenn du mit deiner Vorlage zufrieden bist, nimmst du dein Linolschnitt-Werkzeug zur Hand.

Achtung: Da das Werkzeug sehr scharf ist, gib acht, dass du dich nicht verletzt.

Beginn am besten immer mit dem feinsten Messer, wenn du eine Linie verstärken möchtest, dann Wechsel zu einem breiteren Messer.
Punkte kannst du am besten ausschneiden, indem du das Messer in das Gummi einstichst und das Material drehst und nicht das Messer. So arbeitest du deinen Kreis am besten heraus.

diy stempel ©mylittleday.deBeachte: Alles, was du wegschneidest wird später nicht gestempelt.

Wenn dein Stempelmotiv fertig ist, kannst du es auf einen Stempelgriff (Spielfigur, Korken oder Halbkugel) kleben. Am besten lässt du den Kleber für mehrere Stunden trocknen, bevor du mit dem Stempeln beginnst

diy stempel ©mylittleday.deNun kann es losgehen mit dem Stempeln!
Bedecke den Stempel mit Farbe und schon kannst du Papier, Karten oder wenn du Stofffarbe nutzt auch Stoff fleißig bestempeln. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen „Ahoi“-Grußkärtchen oder einem schlichten Lesezeichen?

Viel Freude beim Aufhübschen!

diy stempel ©mylittleday.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s