{D.I.Y.} Handytasche

{D.I.Y.} Handytasche©mylittleday.deMaterial für eine Tasche:
Stoff 1
(gestreift)
Stoff 2 (gepunktet)
Stoff 3 (unifarben)
Volumenvlies

Anleitung:
Als erstes misst du dein Handy aus.
Meine Maße sind: 12,5 x 6,5 x 0,8cm
Da ich meine Handtasche oben ein bisschen länger haben wollte, habe ich mich für folgende Maße entschieden:

{D.I.Y.} Handytasche©mylittleday.deJetzt musst du 5 Teile zuschneiden.
Du benötigst 2 Teile für die Außentasche, 1 Teil für die Innentasche und 2 Teile Volumenvlies.

Du solltest dir außerdem noch eine Verschlussmöglichkeit überlegen.
Ein Druckknopf ist die eine Möglichkeit oder ein Gummiband (ca. 14cm)
dieses nähst an der hinteren Kante ein und versiehst dein Täschchen vorne mit einem Knopf.

Als erstes nähst du Stoff 1 und Stoff 2 an der oberen Kante mit 1cm Nahtzugabe zusammen. Dieses Schnittteil wird die Außentasche und sollte jetzt dieselbe Länge wie der andere Teil (32cm) haben.
Damit deine Tasche stabiler wird und dein Handy besser geschützt ist, bügelst du das Volumenvlies auf die linken Stoffseiten.
Tipp: Leg ein altes Handtuch zwischen Vlies und Bügelbrettbezug und bügel auf dem Stoff.

Falte die beiden Schnittteile der Außentasche und Innentasche rechts auf rechts übereinander und fixiere sie mit Stecknadeln. Bei beiden Teilen steppst nun die langen Seiten ab und kürzt anschließend die Nahtzugaben.

{D.I.Y.} Handytasche©mylittleday.deDamit du eine Wendeöffnung erhältst, nimmst du deine Stoffschere zur Hand und „piekst“ in die Innentasche unten ein Loch.
Dies kannst du ggf. ein bisschen vergrößern, in dem du vorsichtig in den Stoff schneidest.
Beachte, dass die Öffnung nicht zu groß wird.
{D.I.Y.} Handytasche©mylittleday.deJetzt wendest du die Innentasche (auf dem Bild „Wendeöffnung“ ist sie bereits gewendet) und schiebst diese ganz in die Außentasche. Achte darauf, dass die beiden Seitennähte bündig aufeinander liegen und fixiere alles mit Stecknadeln.
Steppe dann den oberen Rand der Tasche zu.
{D.I.Y.} Handytasche©mylittleday.deWende nun die gesamte Tasche durch die Wendeöffnung am Boden der Innentasche. Arbeite dabei die Ecken sauber heraus. Dabei „drückst“ du  mit einer kleine Schere oder einem schmalen Holzstäbchen vorsichtig die Ecken heraus.
{D.I.Y.} Handytasche©mylittleday.deVerschließe die Wendeöffnung dann knappkantig mit einem Geradstich, schieb das Futter nach innen und bügel deine Tasche auf.
Jetzt bist du fertig.

{D.I.Y.} Handytasche©mylittleday.deViel Freude beim Nähen.

————
Möchtest du lieber eine Handyhülle aus Filz herstellen?
Dann zeige ich dir hier wie das ganz leicht geht.

Advertisements

{D.I.Y.} Banner

{D.I.Y.} Banner©mylittleday.deErstaunlich, wie sehr und stetig sich doch mein Einrichtungsgeschmack wandelt.
Noch vor ein paar Jahren fand ich alles Bunte toll. Es konnte gar nicht bunt genug um mich herum sein. So war zum Beispiel eine Wand in meiner ersten Küche lila gestrichen.
Heute würde ich das nicht mehr machen, denn ich mag viel lieber schlichte Einrichtung mit ein paar Farbaktzenten.
Verleugnen möchte ich diese kunterbunte Phase nicht, denn sie hat dazu beigetragen, meinen eigenen individuellen Stil sowie ein Gefühl für Formen und Farben zu entwickeln.
Aktuell habe ich eine Vorliebe für schwarz-weiß-Optik kombiniert mit Hinguckern in Mint- oder Senffarben. Da ich jedoch nicht jedes halbe Jahr meine Wohnung komplett neu einrichten kann, finde ich kleine DIYs super, um Veränderung in das Innenleben der eigenen vier Wände zu bringen. Genau so eine Idee präsentiere ich dir heute in Form eines hübschen Banners.

{D.I.Y.} Banner©mylittleday.deAnleitung:
Als erstes erstellst du dir ein Schnittmuster. Dazu nimmst du ein Blatt Papier und faltest es einmal längs. Dann nimmst du das Lineal zur Hand und zeichnest einen Winkel und schneidest das Papier an dieser Linie ab. Die Vorlage überträgst du anschließend auf deinen Stoff und schneidest diesen mit der Stoffschere (ohne Nahtzugabe) zu.

{D.I.Y.} Banner©mylittleday.deDie obere Kante (1) klappst du nach hinten, schneidest auf beiden Seiten eine kleine
Ecke ab (2) und bügelst die Kante um. Achte darauf, dass die Schlaufe so groß ist, dass du
den Ast später gut durch diese schieben kannst. Die Kante nähst du jetzt füßchenbreit fest.

Dann bügelst du das Banner hübsch auf, schiebst den Ast durch die Schlaufe und knotest die Kordel an dem Ast fest.
Nun brauchst du nur noch einen geeigneten Platz zum Aufhängen. Hast du diesen gefunden, schlägst du mit Hilfe eines Hammers den Nagel in die Wand! Gib dabei auf deine Finger acht!
Jetzt kannst du deinen Banner aufhängen und dich daran erfreuen.

Dieses Banner kannst du natürlich ganz individuell gestalten.
Wie wäre es zum Beispiel mit einer hübschen Applikation, einem Namen oder einem Zitat.
Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

{D.I.Y.} Banner©mylittleday.deViel Freude bei der Gestaltung deines Banners!

—————-
*Den Stoff für mein Banner habe ich selbst bedruckt.
Wie dies ganz einfach geht, zeige ich dir hier.

Wanderlust + New-York-Coffee-Cupcakes

©mylittleday.deCupcakes©mylittleday.deZurzeit leide ich unter ganz extremer Wanderlust*.
Wenn ich könnte,  würde ich im nächsten Flieger nach New York City sitzen und alles hier hinter mir lassen. Zu mindestens für ein paar Tage oder Wochen.
New York mit seinen Wolkenkratzern, den vielen Menschen, von denen jeder seine ganz eigenen Träume und Ziele im Herzen trägt,
dem Central Park, in welchem man stundelang herumspazieren kann,
der beeindruckenden Brooklyn Bridge, die über den East River führt,
den Subways, die einen schnell von einem Ort zum anderen bringen, und, und, und. Ich könnte jetzt noch so viel mehr aufzählen.
*„itchy feet“, Fernweh
Cupcakes©mylittleday.deDa sich mein Herz so sehr nach NYC verzehrt, habe ich heute ein leckeres Cupcake-Rezept für dich. Dies lässt mein Herz ein bisschen höher schlagen, ich kann ganz wunderbar in Erinnerungen schwelgen und es ist außerdem ein super Rezept für Kaffeesüchtige wie mich (und dich?).
Cupcakes©mylittleday.deZutaten für 12 Cupcakes:
160g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
2 Msp. Echte Vanille
240ml Milch
60g Rohrzucker
100g Zucker
70ml Sonnenblumenöl
Für das Frosting:
60g Butter
60g Frischkäse
140g Puderzucker
1 Espresso*
12 Zartbitter Mocca Bohnen
Backkakao
Zubereitung:
Mehl und Backpulver in einer Schüssel und in einer zweiten Milch, Zucker, Vanille und Öl. Diese Mischung schaumig rühren und die Mehlmischung löffelweise unterrühren. Den Teig in Förmchen geben und bei 190°C ca. 25 Minuten backen.
Einen Espresso frisch aufbrühen und zusammen mit den gebackenen Cupcakes auskühlen lassen.
Butter, Frischkäse und Puderzucker verrühren. Das Frosting mit 3 TL Espresso abschmecken und dann ab damit in den Kühlschrank.
Von den Cupcakes die Spitze abschneiden und den übrigen Espresso auf den Cupcake geben. Dann das Frosting mit einer Spritztülle auf die Cupcakes geben und dann die Cupcakes mit Mocca Bohnen und Kakao aufhübschen.
*frisch gebrüht, wenn du aber keine Espresso Maschine hast geht auch ein Stick löslicher Espresso

Cupcakes©mylittleday.deCupcakes©mylittleday.deHast auch du Wanderlust-Fieber?
Wenn ja, wofür schlägt dein Herz? Wo würdest du sofort hinreisen wollen?

Cupcakes©mylittleday.de