Anker Plätzchen

Anker_Plätzchen©mylittleday.deAnker_Plätzchen©mylittleday.deZubereitung:
Margarine und Rohrzucker zu einer glatten Masse verrühren. Das Mehl nach und nach dazugeben. Wenn der Mixer die Teigmasse nicht mehr bewältigen kann, knete am besten mit den Händen weiter.
Den fertigen Teig teilst du nun in zwei Hälfte, die eine wandert direkt in den Kühlschrank.
In die andere Hälfte knetest du noch den Kakao ein und dieser Teig wandert dann ebenfalls für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Anker_Plätzchen©mylittleday.deJetzt wird die Arbeitsplatte mit Mehl bestreut und du kannst den Teig ausrollen und mit Förmchen Plätzchen ausstechen. Ich habe nur den Anker verwendet.

Die Plätzchen werden für ca. 10Minuten bei 190°C im Ofen gebacken. Die fertigen Plätzchen vorsichtig vom Bakblech nehmen und gut auskühlen lassen und dann ab damit in ein Plätzchenglas.

Anker_Plätzchen©mylittleday.deDie Plätzchen schmecken lecker auf einem Piraten-Geburtstag,
bei einem Picknick am Meer oder wenn man Appetit auf etwas Süßes hat.

Anker_Plätzchen©mylittleday.de

Advertisements

{D.I.Y.} Untersetzer

Coaster ©mylittleday (4)Ein schlichter und dennoch ausgefallener Untersetzer für Töpfe,
Teekannen oder was dein Herz begehrt.

Material:
naturbelassene Holzkugeln,  mit durchgängiger Bohrung, Ø30mm
Baumwollband, weiß, Ø1mm

Coaster ©mylittleday (9)Kugeluntersetzer – so geht’s:
Ich habe mich bewusst für die naturbelassenen Holzkugeln entschieden, da sie mir persönlich am besten gefallen, da sie so schön schlicht sind.
Natürlich bieten sie aber auch viele Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung.
Du kannst sie zum Beispiel nach deinen Wünschen Beschriften oder Bemalen, da sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Wenn du die Kugeln gestalten möchtest nutze am besten einen Decomarker oder Acrylic Farben.

Für meinen Untersetzter habe ich 19 Kugeln verwendet. Natürlich kannst du dies ganz individuell handhaben, je nach dem wie groß dein Untersetzter werden soll. Zunächst legst du dein Baumwollband doppelt, dann fädelst du die Kugeln auf und verknotest beide Enden gut.

Coaster ©mylittleday (5)Jetzt noch einen Topf oder ein anderes Wunschgefäß daraufstellen und fertig!
Coaster ©mylittleday (8)Wenn dein Untersetzter mal nicht in Gebrauch ist, macht er sich gut als hübsches Küchenaccessoire.

{D.I.Y.} Handyhülle aus Filz

Handyhülle

Material

Anleitung:
Im ersten Schritt misst du dein Handy aus. Jetzt fertigst du eine Schablone aus Pappe an. Bei der du zu denen Maßen an beiden Seiten je 1,5cm, oben 3cm und unten 1cm addierst.
Jetzt legst du die Schablone auf den Filz, zeichnest mit der Textilkreide drum herum und schneidest zwei Teile aus.

Jetzt legst du beide Teile aufeinander und steppst die Hülle an der rechten, linken und unteren Seite Füßchenbreit ab. Es sieht besonders schön aus, wenn du ein kontrastreiches Nähgarn verwendest.

DSC_4322-001
Wenn du deine Handyhülle fertig genäht hast, kannst du die Seiten gegebenenfalls noch etwas ausbessern oder abrunden.
Jetzt bringst du noch den Druckknopf an und schon hast du eine schöne Handytasche.

DSC_4316-001

Die Filzplatte (30x45cm 3mm) ist von Idee:
http://www.idee-shop.de/shop/de/dieprodukte/Basteln/BastelfilzFilzen/Filzplatten/Filzplatte30x45cm3mm.html?xa57ce=gi0thp4ofa6lrv623s3tjm2f07

Der Druckknopf ist von KAM-Snaps:
http://www.snaply.de/KAM-Snaps/KAM-Druckknoepfe—1_5.html