{D.I.Y.} Cupcake Birthday Card

seikreativ„Sei kreativ!“ Dies ist ein Projekt von Katja, dem maedchenmitherz und Dani alias frlweiss. Die Beiden haben vor einiger Zeit diese Aktion ins Leben gerufen.
Abwechselnd geben Katja und Dani ein Material oder eine Zutat vor und dann heißt es:
sei kreativ!
Diesen Monat hat Katja als Material Filz vorgegeben.
Ich habe mir schon so manches mal vorgenommen teilzunehmen, leider habe ich nie die Zeit gefunden, darum freue ich mich umso mehr dir meinen Beitrag heute präsentieren zu können.

Mein Beitrag sind diese zuckersüßen Geburtstagsgrüße, die sogar ganz ohne Kalorien daherkommen!

Cupcake Birthday Card©mylittleday.deMaterial:
Filzplatten (1mm) in braun, pink und türkis
rosa Satinband
Pappe in pink
Papier in mint und cremeweiß
Kleber
Bleistift + Pappe oder diese Vorlage
Nähgarn
Schere
Schneiderkreide
Nähmaschine

Anleitung:
Zunächst fertigst du aus der pinkfarbenen Pappe eine Klappkarte mit folgenden Maßen: 10,5cm x 14,5cm, einen Karteneinleger in cremeweiß mit den Maßen: 9,5cm x 14cm und ein mintfarbenes Rechteck mit den Maßen: 13,5cm x 10cm an.

Cupcake Birthday Card©mylittleday.deNun benötigst du eine Vorlage für den Cupcake. Entweder nutzt du diese* oder du malst dir „Backförmchen“, „Topping“ und „Kirsche“ selber auf.
Die Vorlage schneidest du nun aus und überträgst sie mit Hilfe der Schneiderkreide auf den Filz. (Förmchen = braun / Topping = türkis / Kirsche = pink) Die einzelnen Filzteile schneidest du nun aus und klebst sie auf dein mintfarbenes Papier.
Cupcake Birthday Card©mylittleday.deJetzt setzt du dich an die Nähmaschine und applizierst den Cupcake auf das Papier. Wenn du damit fertig bist, klebst du das Cupcake-Motiv auf deine Karte und legst den Einleger ein. Dann nimmst du das Satinband, legst dieses um deine Karte und verknotest es unten.Cupcake Birthday Card©mylittleday.de

Fertig sind deine zuckersüßen Geburtstagsgrüße!

Cupcake Birthday Card©mylittleday.deDu kannst natürlich ganz verschiedene Farben nutzen oder anstatt der Filzkirsche einen Knopf nehmen, oder, oder…
Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

_____________________

*Diese Vorlage ist nur für den privaten Gebrauch! / Please note, this pattern is only for private use!

Advertisements

Törtchenzeit – Very Berry Schokoladentarte

Very Berry Schokoladentarte ©mylittleday.deKennst du schon das Backbuch:
Törtchenzeit – all you need is sweet*“ von Jessi Hesseler und Sonya Kraus?

Törtchenzeit - All you need is sweetDie Rezepte für leckere Törtchenzeiten sind sowohl einfach als auch spektakulär.
Das Buch ist in 10 Kapitel aufteilt, von dem Back-ABC, wo erklärt wird, wie auch du
so ein hübsches Törtchen zaubern kannst, über viele tolle Themen, wie unter anderem
„Frühlingserwachen“, „Klein, aber oho“ oder „Klassiker neu aufgelegt“.

Schon die Kapitelüberschriften klingen vielversprechend und die Rezepte erst:
„Sommerträumchen“, „Herzensbrecher“ oder „Kleiner Espressionist“.
Hinter all diesen wunderbaren Titeln stecken bezaubernde Törtchen, feines Backwerk und viele andere Leckereien. Die wundervollen Rezepte werden noch von DIY- Anleitungen und Dekotipps ergänzt. Amanda Behrens hat die leckeren Cupcakes, Drinks, Törtchen fotografiert.

Da ich das Buch schon etwas länger besitze habe ich schon das ein oder andere Rezept ausprobiert wie das „Möhrenglück“, „Frühlingsmuffins mit Aprikosen und Mandeln“ oder die „Gefüllte Karamellköstlichkeit“. Damit auch du etwas von meiner ganzen Schwärmerei hast, darf ich das Rezept „Very Berry Schokoladentarte“ mit dir teilen:                       Very Berry Schokoladentarte ©mylittleday.deZutaten für ein Törtchen:
200g Schokolade (mind. 70% Kakaoanteil)
200g Butter
4 Eier
80g Zucker
30g gemahlene Mandeln
60g Mehl
Dreierlei Beeren nach Belieben
(z.B. Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren, jeweils ca. 75g)
1 EL Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Den Ofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen.
Die Schokolade mit Butter bei niedriger Temperatur und unter ständigem Rühren schmelzen und beiseite stellen.
In der Zwischenzeit die Backform (Springform, Ø 20cm) dünn mit Butter einfetten. Eier und Zucker mit dem Rührer cremig und hellgelb aufschlagen, dies dauert ca. 3 Minuten.
Die Schokoladenmasse hinzugeben, alles verrühren. Mandeln mit dem Mehl mischen und auf niedriger Stufe mit dem Rührgerät unter die Masse mischen. Teig in die Form geben und für ca. 16 – 18 Minuten backen. Der Teig darf bei der Stäbchenprobe gern noch ein wenig kleben bleiben, sollte aber nicht mehr flüssig sein.
Großzügig mit Beeren bestreuen und mit Puderzucker bestäuben.

Very Berry Schokoladentarte ©mylittleday.deDieses Törtchen ist sehr lecker und man hebt bei dem Genuss ab und
schwebt in den Schokohimmel!Very Berry Schokoladentarte ©mylittleday.de

Mein Fazit: Dieses Buch ist den Autorinnen ganz wundervoll gelungen und definitiv eines meiner absoluten Lieblingsbackbücher. Ich blättere immer wieder gerne durch das Buch auf der Suche nach leckeren und ansprechenden Ideen.
Ich werde bestimmt noch das ein oder andere Rezept ausprobieren. Ich glaube als nächstes wage ich mich an das glückverheißende „Mohndieu-Törtchen“ oder die „Männnerschnitte“ für den Herzfreund oder doch die „Bienenstich-Cupcakes“?
Ach, ich kann mich gar nicht entscheiden!

Ich wünsche dir einen sonnigen Sonntag und für morgen einen guten Start in die Woche.

Very Berry Schokoladentarte ©mylittleday.deLieben Dank Jessi, dass ich das Rezept mit meinen Lesern teilen durfte!

*Dieses feine Büchlein ist für 14,99€ unter der ISBN-Nr. 978-3-431-03895-8 zu erstehen.
_____________________________

Dieser Beitrag spiegelt meine eigene, persönliche Meinung wieder.

New York Sweet Table

New York Sweet Table ©mylittledayDer Herzfreund hatte Geburtstag! Also habe ich mir überlegt,
womit ich ihn überraschen könnte, was isst er gerne und und und…
Viele Fragen und Ideen.
Ich habe mich für einen New York Sweet Table entschieden.
New York, da wir beide diese Stadt lieben und uns dort kennengelernt haben.New York Sweet Table ©mylittleday Der Herzfreund isst liebend gerne Schwarzwälder Kirschtorte,
also habe ich ihm diese kleinen hübschen Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes gebacken.
New York Sweet Table ©mylittleday Da er außerdem sehr gerne Erdnussbutter mag,
kamen mir die kleinen Karamell-Erdnuss-Cupcakes gerade recht.New York Sweet Table ©mylittleday Ein bisschen Frucht ist immer super, also wurde noch eine Pfirsich – Tarte gezaubert.
Da Sternenglanz nicht fehlen durfte, gab es noch ein kleines Stern-Törtchen.New York Sweet Table ©mylittleday Eingeladen war die Familie und die Überraschung ist geglückt!New York Sweet TableNew York Sweet Table

Das Rezept für das Stern-Törtchen findest du hier.