Törtchenzeit – Very Berry Schokoladentarte

Very Berry Schokoladentarte ©mylittleday.deKennst du schon das Backbuch:
Törtchenzeit – all you need is sweet*“ von Jessi Hesseler und Sonya Kraus?

Törtchenzeit - All you need is sweetDie Rezepte für leckere Törtchenzeiten sind sowohl einfach als auch spektakulär.
Das Buch ist in 10 Kapitel aufteilt, von dem Back-ABC, wo erklärt wird, wie auch du
so ein hübsches Törtchen zaubern kannst, über viele tolle Themen, wie unter anderem
„Frühlingserwachen“, „Klein, aber oho“ oder „Klassiker neu aufgelegt“.

Schon die Kapitelüberschriften klingen vielversprechend und die Rezepte erst:
„Sommerträumchen“, „Herzensbrecher“ oder „Kleiner Espressionist“.
Hinter all diesen wunderbaren Titeln stecken bezaubernde Törtchen, feines Backwerk und viele andere Leckereien. Die wundervollen Rezepte werden noch von DIY- Anleitungen und Dekotipps ergänzt. Amanda Behrens hat die leckeren Cupcakes, Drinks, Törtchen fotografiert.

Da ich das Buch schon etwas länger besitze habe ich schon das ein oder andere Rezept ausprobiert wie das „Möhrenglück“, „Frühlingsmuffins mit Aprikosen und Mandeln“ oder die „Gefüllte Karamellköstlichkeit“. Damit auch du etwas von meiner ganzen Schwärmerei hast, darf ich das Rezept „Very Berry Schokoladentarte“ mit dir teilen:                       Very Berry Schokoladentarte ©mylittleday.deZutaten für ein Törtchen:
200g Schokolade (mind. 70% Kakaoanteil)
200g Butter
4 Eier
80g Zucker
30g gemahlene Mandeln
60g Mehl
Dreierlei Beeren nach Belieben
(z.B. Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren, jeweils ca. 75g)
1 EL Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Den Ofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen.
Die Schokolade mit Butter bei niedriger Temperatur und unter ständigem Rühren schmelzen und beiseite stellen.
In der Zwischenzeit die Backform (Springform, Ø 20cm) dünn mit Butter einfetten. Eier und Zucker mit dem Rührer cremig und hellgelb aufschlagen, dies dauert ca. 3 Minuten.
Die Schokoladenmasse hinzugeben, alles verrühren. Mandeln mit dem Mehl mischen und auf niedriger Stufe mit dem Rührgerät unter die Masse mischen. Teig in die Form geben und für ca. 16 – 18 Minuten backen. Der Teig darf bei der Stäbchenprobe gern noch ein wenig kleben bleiben, sollte aber nicht mehr flüssig sein.
Großzügig mit Beeren bestreuen und mit Puderzucker bestäuben.

Very Berry Schokoladentarte ©mylittleday.deDieses Törtchen ist sehr lecker und man hebt bei dem Genuss ab und
schwebt in den Schokohimmel!Very Berry Schokoladentarte ©mylittleday.de

Mein Fazit: Dieses Buch ist den Autorinnen ganz wundervoll gelungen und definitiv eines meiner absoluten Lieblingsbackbücher. Ich blättere immer wieder gerne durch das Buch auf der Suche nach leckeren und ansprechenden Ideen.
Ich werde bestimmt noch das ein oder andere Rezept ausprobieren. Ich glaube als nächstes wage ich mich an das glückverheißende „Mohndieu-Törtchen“ oder die „Männnerschnitte“ für den Herzfreund oder doch die „Bienenstich-Cupcakes“?
Ach, ich kann mich gar nicht entscheiden!

Ich wünsche dir einen sonnigen Sonntag und für morgen einen guten Start in die Woche.

Very Berry Schokoladentarte ©mylittleday.deLieben Dank Jessi, dass ich das Rezept mit meinen Lesern teilen durfte!

*Dieses feine Büchlein ist für 14,99€ unter der ISBN-Nr. 978-3-431-03895-8 zu erstehen.
_____________________________

Dieser Beitrag spiegelt meine eigene, persönliche Meinung wieder.

{D.I.Y.} Osterhasengläser

Osterhasengläser ©mylittleday.deMaterial:
Hase aus Porzellan (weiß)
Glas mit Deckel
Acrylfarbe (grau & blau)
Pinsel
Heißklebepistole + Heißkleber

Anleitung:
Die Deckel in einer beliebigen Farbe anmalen und die Farbe gut trocknen lassen.
Falls die Farbe nach dem ersten Anmalen nicht gut gedeckt hat,
einfach den Deckel ein zweites Mal anmalen.
Den Hasen mit Hilfe der Heißklebepistole auf den Deckel kleben und den Kleber aushärten lassen.
Vorsicht: Der Kleber ist heiß, verbrenn dir die nicht die Finger!
Osterhasengläser ©mylittleday.deJetzt kannst du dein Osterhasenglas füllen.
Ich habe mich für Schokoladeneier entschieden.
Osterhasengläser ©mylittleday.de

 

Guinness – Schokoladen – Backwerk

Guinness - Schokoladen - Backwerk - ©mylittleday.deZutaten für Cake & Cupcakes:
300ml Bier (Guinness)
250g Butter
75g Backkakao
200g Rohrzucker
100g Zucker
140g Schmand
2 Bio-Eier
1 Päckchen Vanillezucker
280g Mehl
1 TL Natron

Zubereitung:
Der Teig reicht für eine Springform von 18cm und 6 Cupcakes.
Bier in einen Topf gießen, Butter hinzugeben und im Bier schmelzen lassen.
Dann den Topf vom Herd nehmen. Anschließend Kakao und Mehl mischen.
Den Backofen auf 190° vorheizen und die Springform einfetten. Ein Cupcake Blech mit sechs Papierförmchen auslegen.

Eier, Vanillezucker, Zucker und Schmand in einer Rührschüssel aufschlagen.
Dann die Buttermischung unterrühren. Die Mehl-Kakao-Mischung Löffelweise zum Teig geben
und rasch unterrühren. Es sollte ein glatter Teig entstehen.
Teig in die vorbereitete Springform füllen, die Form sollte circa zu ¾ gefüllt sein.
Den übrigen Teig in die Cupcake-Förmchen geben. Die Cupcakes für ca. 17 Minuten backen und
den Kuchen für ca. 50 Minuten backen. Nach der Stäbchenprobe den Kuchen und die Cupcakes auskühlen lassen.

Guinness - Schokoladen - Backwerk - ©mylittleday.deZutaten für die grüne Buttercreme:
400ml Milch
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 Esslöffel Zucker
250g Butter
50g Puderzucker
grüne Lebensmittelfarbe

Zubereitung:
Den Pudding aus Milch, Puddingpulver und Zucker kochen. Damit keine „Haut“ entsteht, den Pudding in eine Schüssel füllen und mit Klarsichtfolie bedecken.
Die Butter muss Zimmertemperatur haben, diese in eine Rührschüssel geben. Mit einem Mixer Butter und Puderzucker hellschaumig schlagen.
Den ausgekühlten Pudding esslöffelweise unterrühren. Es soll eine homogene Creme entstehen. Die Creme mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Guinness - Schokoladen - Backwerk - ©mylittleday.de
Jetzt wird der Kuchen gefüllt. Hierfür den Kuchen in der Mitte teilen, damit du zwei Böden hast. Um den unteren Bode einen Tortenring legen und mit etwa 4 Esslöffel Buttercreme bestreichen. Den zweiten Boden darauf legen. Den Tortenring abnehmen und die Creme auf dem Kuchen und an den Seiten mit einem Spatel verstreichen. Bis zum Servieren den Kuchen kalt stellen.

Die Cupcakes habe ich mit Schokolade und Streuseln verziert.

Guinness - Schokoladen - Backwerk - ©mylittleday.de